Timothée de Fombelle
Tobias Scheffel (Übers.)
François Place (Illustr.)

Tobie Lolness
Ein Leben in der Schwebe - Die Augen von Elisha

784 Seiten, 14 x 21,5 cm, ab 10 Jahren
Paperback, reich bebildert
ISBN 978-3-8369-5660-4
EUR (D) 20.00 | EUR (A) 20.60 | SFr 26.90

Lieferbar



Über das Buch

Tobie Lolness ist gerade mal anderthalb Millimeter groß, nicht viel für seine 13 Jahre! Seit Anbeginn der Zeit lebt sein Volk auf der uralten, mächtigen Eiche. Doch Tobie ist auf der Flucht. Denn sein Vater, ein begnadeter Wissenschaftler, hat den Zorn des gesamten Volkes auf sich gezogen, weil er das Geheimnis seiner revolutionären Entdeckung nicht preisgeben will. Familie Lolness wird geächtet, unterdrückt, eingesperrt und schließlich zum Tode verurteilt. Allein Tobie kann entkommen, verfolgt von dem brutalen Jo Mitch und seinen Kumpanen. Er weiß, er hat nicht viel Zeit, seine Eltern zu retten, aber er ist findig. Und er zählt auf die Hilfe der schönen und klugen Elisha, seiner einzigen Freundin ...

Mit Tobie Lolness  - Ein Leben in der Schwebe  und Die Augen von Elisha und hat Timothée de Fombelle zwei überaus spannende Abenteuerromane erschaffen, die in geradezu atemberaubender Geschwindigkeit von Tobies tollkühnem Versuch erzählen, seine Welt und seine große Liebe zu retten. Erstmals sind beide Teile in diesem Sonderband vereint.

Autoren / Künstler

Timothée de Fombelle, geb. 1973, lebt mit seiner Familie in Paris. Seine ersten Schreibversuche machte er schon als Kind. Nach einem Literaturstudium unterrichtete er zunächst als Lehrer in Paris und Hanoi, bevor er begann, für das Theater zu schreiben und zu inszenieren. Sein Erfolgsroman Tobie Lolness wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in 26 Sprachen übersetzt.


Tobias Scheffel, geb. 1964 in Frankfurt/M., studierte Romanistik, Geschichte und Geografie an den Universitäten Tübingen, Tours und Freiburg. Seit 1992 arbeitet er als literarischer Übersetzer aus dem Französischen und lebt in Freiburg.

François Place, geb. 1957, lebt in der Nähe von Paris. Er zählt zu den erfolgreichsten Bilderbuchkünstlern Frankreichs. Place wurde u. a. mit dem Rattenfänger-Preis der Stadt Hameln und dem Bologna Ragazzi Award ausgezeichnet. Er illustrierte Tobie Lolness von Timothée de Fombelle, außerdem erschien bei Gerstenberg Der König der vier Winde.
Gwen. Der Lehrling des Heilers ist der erste Roman des preisgekrönten Autors und Illustrators.


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

5.07.19

James Krüss Preis für Frida Nilsson

Am 4. Juli wurde die schwedische Kinderbuchautorin Frida Nilsson in der Internationalen...

[mehr]

1.07.19

Raupe wird NABU-Naturbotschafterin

Ganz im Sinne des Bilderbuchkünstlers Eric Carle wird seine Raupe Nimmersatt nun...

[mehr]

25.06.19

90. Geburtstag von Eric Carle

Der Bilderbuchkünstler Eric Carle wird am 25. Juni 90 Jahre alt. Da auch Carle bekanntestes...

[mehr]

4.06.19

Verleihung James Krüss Preis

Die schwedische Autorin Frida Nilsson wird mit dem James Krüss Preis ausgezeichnet. Sie beherrscht...

[mehr]

21.03.19

Nominiert und ausgezeichnet: Silke Lambeck

Ein toller Start der Leipziger Buchmesse 2019 für die Kinderbuchautorin Silke Lambeck: Am...

[mehr]

18.03.19

Wir feiern am internationalen Raupentag!

Das Gerstenberg-Team feiert den 50. Geburtstag des Weltbestsellers (mehr als 50 Millionen verkaufte...

[mehr]

4.03.19

Dreifach unter den Besten 7

Gleich mit drei Titeln ist der Gerstenberg Verlag auf der Liste der „Besten 7 Bücher für junge...

[mehr]

4.03.19

"Hans sticht in See" in Kulturzeit

"Eine Odyssee als Reise eines naiven Heldens in Richtung Glück - für fast jedes Alter." (Michael...

[mehr]

11.02.19

LUCHS für "Hendrik zieht nicht um"

Marian De Smet erhält für ihr Kinderbuch "Hendrik zieht nicht um" den Luchs im Monat...

[mehr]

4.02.19

NDR Nordtour bei Einar Turkowski

Die NDR-Nordtour macht Halt bei Einar Turkowski. Der Künstler aus dem kleinen Dorf Fahren lässt...

[mehr]