Lilli Thal

Die Puppenspieler von Flore


480 Seiten, 14 x 22 cm, ab 14 Jahren
gebunden
ISBN 978-3-8369-5801-1
EUR (D) 19.95 | EUR (A) 20.60 | SFr 25.30

Lieferbar



   

Medienstimmen

»Wann gab es zuletzt ein Jugendbuch von prosaischer Länge, das einen so in die Handlung zog? … Die Autorin gehört zu den großen Erzählern in der Jugendliteratur unserer Zeit.«
Siggi Seuß, Süddeutsche Zeitung

»Der komplexe Roman ist dramatisch, spannend, menschlich. Er hakt sich in uns fest - am liebsten würden wir unser Leseerlebnis sofort mit jemandem teilen. Hervorragend!«
Eselsohr

»Die Geschichte von Tamaso und seinen Gefährten ging mir unter die Haut und ich habe mit ihnen gelitten, geliebt und gelebt … Eine großartige Erzählerin.«
Birgit Schollmeyer, Bücherwurm, Braunschweig

»Sowohl der Schreibstil als auch die Geschichte haben mir gut gefallen. Die Charaktere waren toll ausgefeilt.«
Yusuf Yesinci, Thalia Offenbach

»Eine anschaulich geschilderte, interessant gestrickte und unvorhersehbare Geschichte voller Menschlichkeit und Intrigen. Sehr unterhaltsam!«
Stefanie Spiesecke, Mayersche Buchhandlung, Siegen

»Man fühlt mit Tamaso und den anderen Jugendlichen. Ein interessant und sehr gut geschriebenes Buch.«
Daniela Götz, Thalia Universitätsbuchhandlung, Saarbrücken

»Lilli Thal ist nach ihrem großartigen Mittelalterroman "Mimus" und dem unglaublich spannenden und fantasievollen "Joran Nordwind" wieder ein sehr gutes Buch gelungen, das jeden Cent wert ist. Es ist spannend und steckt voller überraschender Wendungen.«
Britta Kiersch, Buchladen Neuer Weg, Würzburg

Über das Buch

Zwanzig Jugendliche werden vom coronischen Geheimdienst entführt und in ein Wüstencamp gebracht. Dort bereitet man sie auf ihre Mission vor, in der gefährlichsten Militärdiktatur der Welt zu spionieren: in Flore, Coronas Erzfeind. Vor Ort erwartet sie ihr Leader, ein Agent, der von einer einzigen Idee besessen ist: den mächtigen Marschall Utuk, Chef des florischen Geheimdienstes, zu stürzen. Tamaso wird in das Haus des Marschalls eingeschleust. Ein Ort des Schreckens und des Lichts: Während im Keller gefoltert und gemordet wird, wird im zweiten Stock Puppentheater gespielt. Aber auch die Puppenspieler spielen buchstäblich um ihr Leben - genau wie Tamaso und die anderen jungen Agenten. Putschversuche, Verräter, doppeltes Spiel: Ihre Mission wird zum Tanz auf dem Vulkan. Und nicht alle werden überleben. 

Autoren / Künstler

Lilli Thal arbeitete nach dem Abitur als Krankenpflegerin, studierte anschließend mittelalterliche Geschichte, gründete eine Familie, studierte zum zweiten Mal Information und Multimedia, programmierte Computer und schreibt seit dem Jahr 2000 Geschichten. Ihre Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet und fanden eine hervorragende Resonanz bei Presse und Lesern. Mimus war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

25.05.16

Herbstvorschauen online

Die aktuellen Vorschaukataloge mit den Novitäten zum Herbst 2016 sind ab sofort als Blätterkatalog...

[mehr]

17.05.16

Silber beim Prix Prato

Die Kochbuchmesse Graz verleiht den Sonderpreis Prix Prato 2016, den Prix Culinaire der...

[mehr]

10.05.16

"French Summer" unter den Besten 7

„Eine berührende Sommergeschichte über Freundschaft, Liebe und Tod“ umschreiben die Juroren...

[mehr]

6.04.16

LUCHS für "Eisvogelsommer"

Der belgische Autor Jan De Leeuw wird für sein Jugendbuch „Eisvogelsommer“ mit dem LUCHS-Preis...

[mehr]

4.04.16

Hans Christian Andersen-Preis 2016 für Rotraut Susanne Berner

Die Bilderbuchkünstlerin und Wimmelbuch-Illustratorin Rotraut Susanne Berner erhält die...

[mehr]

4.04.16

"Ein Garten für den Wal" in Kulturzeit

"Für alle Sehnsüchtigen“ rückt 3sat Kulturzeit Toon Tellegens Kinderbuch „Ein Garten für den...

[mehr]

2.04.16

"Eisvogelsommer" unter den Besten 7

Jan De Leeuws Jugendbuch "Eisvogelsommer" hat überzeugt. „voller Poesie und großer Kraft“...

[mehr]

31.03.16

Friedrich-Gerstäcker-Preis für "Train Kids"

Für sein Jugendbuch „Train Kids“ erhält Dirk Reinhardt den Braunschweiger...

[mehr]

17.03.16

Zweifach für den Jugendliteraturpreis nominiert

Der Gerstenberg Verlag wurde auf der Leipziger Buchmesse mit zwei Titeln für den Deutschen...

[mehr]

17.03.16

Leipziger Lesekompass für „Zusammen“

Daniela Kulots Pappbilderbuch „Zusammen“ erhält den diesjährigen Leipziger Lesekompass. Mit der...

[mehr]