Martha Heesen
Rolf Erdorf (Übers.)
Maja Bohn (Illustr.)

Mein Bruder, die Neuen und ich


120 Seiten, 16 x 21,5 cm, ab 9 Jahren
gebunden
ISBN 978-3-8369-5903-2
EUR (D) 12.95 | EUR (A) 13.40 | SFr 16.90

Lieferbar




Medienstimmen

»Eine Brudergeschichte mit Witz und Charme.«
Deutschlandfunk, Die besten 7 Bücher für junge Leser

»Berührend und mit respektvoller Distanz schildert Martha Heesen in Form von Momentaufnahmen den Alltag in einer Pflegefamilie. Es ist ein ganz besonderes Kinderbuch, das schwierige und schöne, belastende und erfolgreiche, traumatische wie glückliche Momente von Kindheit und Jugend wunderbar schlicht, ergreifend und tiefgründig anschaulich macht. Bemerkenswert auch die pfiffigen Illustrationen und die im Ton so stimmige Übersetzung aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf.«
1000 und 1 Buch

»Ein einfühlsames, vielschichtiges, lustiges, ehrliches Buch und weit übers Thema hinaus eine richtig gute Geschichte.«
Eltern family

»Lustig und gleichzeitig sehr nachdenklich.«
Schule + Familie, Sonderheft Leben & erziehen

»Martha Heesen ist mit "Mein Bruder, die Neuen und ich" ein kleines erzählerisches Kunstwerk gelungen, das einen enormen Familienkraftakt sprachlich auf leichte Füße stellt.«
Eselsohr

»Martha Heesen gelingt ein außergewöhnliches Buch über eine Pflegefamilie … alles andere als schwermütig oder beispielhaft belehrend.«
Heike Nieder, Süddeutsche Zeitung

Über das Buch

Toon und Jan haben es gut: Sie haben verständnisvolle Eltern, ein nettes Zuhause und auch sonst ist alles in Ordnung. Zugegeben, der ehrgeizige Jan, der Leistungsschwimmer ist und immer so cool tut, kann ganz schön nerven. Er sagt seinem kleinen Bruder gerne, wo’s langgeht. Aber anscheinend sind die beiden Jungs nicht kompliziert genug, denn die Eltern nehmen immer wieder Kurzzeit-Pflegekinder auf. Da ist zum Beispiel Rufus, der eine Gespensterfreundin hat. Oder Milo, der alle mit seinem ständigen Gequassel in den Wahnsinn treibt. Abigaël hingegen spricht kein Wort und macht die Menschen durch unverwandtes Anstarren verrückt. Die Neuen bringen die Familie jedenfalls ganz schön auf Trab.

Eine mit Humor und Tiefgang erzählte Brudergeschichte.

Autoren / Künstler

Martha Heesen, geb. 1948, studierte Niederländisch und arbeitete zunächst als Übersetzerin, bevor sie anfing zu schreiben. Sie erhielt zahlreiche Preise und war u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. 2015 wurde sie für ihr Gesamtwerk mit dem mit 60 000 € dotierten Theo-Thijssen-Preis ausgezeichnet.


Rolf Erdorf, geboren 1956, studierte Germanistik und Niederländische Philologie. Für seine Übersetzungen aus dem Niederländischen erhielt er 2005 den Martinus Nijhoff Prijs, 2006 folgten erstmals der Deutsche Jugendliteraturpreis und der Gustav-Heinemann-Friedenspreis.

Maja Bohn, geb. 1968 in Rostock, absolvierte eine Buchhändlerlehre und arbeitete mehrere Jahre im Verlagswesen, bevor sie an der Kunsthochschule in Berlin Weißensee studierte und mit einem Diplom in Kommunikationsdesign abschloss. Seitdem lebt und arbeitet sie als freie Illustratorin und Autorin in Berlin.


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

16.10.17

Doppelter Preisregen beim Deutschen Jugendliteraturpreis

Gleich zwei Titel aus dem Gerstenberg Verlag wurden mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis...

[mehr]

19.09.17

Nachwuchspreis für Johannes Herwig

Johannes Herwig erhält den „Paul-Maar-Preis für junge Talente“. Sein Roman Bis die Sterne zittern...

[mehr]

30.08.17

Cornelia Boese in der Frankenschau (BR)

Die Frankenschau des Bayerischen Rundfunks hat die Dichterin Cornelia Boese mit der...

[mehr]

24.08.17

Leserunde mit Johannes Herwig

Zum Jugendbuch "Bis die Sterne zittern" startet aktuell eine Lovelybooks-Leserunde mit...

[mehr]

18.08.17

Sachbilderbücher in ZEIT, SZ und KiKa

In dieser Woche nehmen Die ZEIT, Süddeutsche Zeitung und KiKa drei Sachbilderbücher aus dem...

[mehr]

7.08.17

Zwei Gerstenberg-Novitäten unter den Besten 7

„Ich bin begeistert von der Vielfalt, von der Komplexität, die sich auf wenigen Seiten eröffnet.“,...

[mehr]

1.08.17

"Der alte Mann und das Meerschweinchen" auf KiKa

Die Kindersendung Timster (KiKa) erzählt in einem Kurzfilm die Geschichte vom Meerschweinchen...

[mehr]

6.07.17

Monats-Luchs für Torseter

„Volksmärchen trifft auf Kunst … Inhaltlich erfindungsreich, formal raffiniert und kompositorisch...

[mehr]

5.07.17

DaZ-Material zum Sommer-Wörter-Wimmelbuch (Farsi, Arabisch)

Für den Einsatz im DaZ-/DaF-Unterricht, den Kindergarten und die Flüchtlingshilfe bieten wir...

[mehr]

3.07.17

Zweifach Silber beim Literarischen Wettbewerb

Beim Literarischen Wettbewerb der Gastronomischen Akademie Deutschlands wurden gleich zwei...

[mehr]