Stein Erik Lunde
Maike Dörries (Übers.)
Øyvind Torseter (Illustr.)

Papas Arme sind ein Boot


32 Seiten, 20,5 x 25 cm, ab 4 Jahren

ISBN 978-3-8369-5313-9
EUR (D) 12.95 | EUR (A) 13.40 | SFr 18.60

Lieferbar




Medienstimmen

»Ein brillanter Zeichner.«
Ute Wegmann, Deutschlandfunk

»Es ist traurig, schön, alles zugleich.«
WDR west.art Kinderblick, Ric, 9 Jahre

»Der in seiner Knappheit dichte Text und die außergewöhnlichen kulissenartigen Illustrationen machen "Papas Arme sind ein Boot" zu einem ganz besonderen Leseerlebnis. Jurybegründung Deutscher Jugendliteraturpreis 2011, Nominierung«
Deutscher Jugendliteraturpreis 2011

»Die Geschichte von Stein Erik Lunde ist groß in den kleinen, schlichten Sätzen ... Die Illustrationen des Norwegers Øyvind Torseter sind Bühnen auf Buchseiten.«
ZEIT

Über das Buch

Es ist stiller, als es je zuvor gewesen ist ... Denn eine fehlt - die Mutter des Ich-Erzählers. Wie  gut, dass es da noch Papa gibt! Seine Arme sind ein Boot, das den kleinen Jungen vor der Dunkelheit beschützt: »Wird schon werden«, sagt Papa, »ganz sicher!« In poetischen Worten und mit großer Wärme erzählt Stein Erik Lunde die Geschichte von dem kleinen Jungen, seinem Papa und einem großen Verlust. Der Künstler Øyvind Torseter hat die Geschichte in Bilder gefasst, die den Betrachter durch ihre ungewöhnliche Technik - er arbeitet mit fotografierten Papierbauten, die er zusätzlich am Computer bearbeitet - wie in ein Bühnenbild hineinziehen. Ein Trost- und Mutmachbuch der ganz besonderen Art.

Autoren / Künstler

Stein Erik Lunde, geb. in Oslo, lebt heute in Nøtterøy. Er ist freier Schriftsteller und arbeitet außerdem als Lehrer. Seine Bücher für Kinder und Jugendliche sind preisgekrönt, darüber hinaus schreibt er Biografien und Liedtexte.

Øyvind Torseter, geb. 1972 in Hamar, lebt in Oslo. Er hat am Kent Institute of Art and Design und an der Osloer Skolen for Grafisk Design studiert. Für sein umfangreiches künstlerisches Werk ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Bologna Ragazzi Award 2008. 2018 erhielt er den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Buch Der siebente Bruder.


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

19.05.20

Nominiert für den Korbinian 2020

Mit ihrem Jugedbuch "Weltverbessern für Anfänger" ist Stepha Quitterer für den Korbinian...

[mehr]

11.05.20

Sprachbildungsmaterial kostenlos für Kindergärten und Grundschulen

Für die sprachbildende Arbeit in Kindergärten, Grundschulen und in der Logopädie stellt der...

[mehr]

21.04.20

Kopfreise Mount Everst: Zoom-Quiz mit Maja Nielsen und Jochen Hemmleb

Am Samstag, den 25. April um 19.00 Uhr, veranstalten der Alpinhistoriker Jochen Hemmleb und die...

[mehr]

17.04.20

Dekopaket für Buchhandel

Endlich dürfen Buchhandlungen wieder öffnen! Für einen gelungenen Start nach der langen...

[mehr]

2.04.20

Erreichbarkeit während der Corona-Krise

Die Gesundheit steht in diesen Tagen an erster Stelle, daher respektieren wir die Entscheidungen...

[mehr]

2.04.20

Buch der Stunde

Die Wochenzeitung DIE ZEIT empfiehlt Stepha Quitterers Debütroman „Weltverbessern für Anfänger“...

[mehr]

13.03.20

Fünf Nominierungen für den Jugendliteraturpreis

Gleich fünf Titel des Gerstenberg Verlags sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020...

[mehr]

10.03.20

Leipziger Lesekompass & Luchs des Jahres

Das Bilderbuch "Hase hat Hunger" und das Kinderbuch "Ich bin Vincent und ich habe...

[mehr]

9.03.20

#leipzigtrost: Bücherlust statt Bücherfrust

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse veranstaltet der Gerstenberg Verlag in den sozialen Medien...

[mehr]

28.01.20

Leserunde mit Cornelia Franz

Zu ihrem Kinderbuch Wie ich Einstein das Leben rettete startet die Autorin Cornelia Franz eine...

[mehr]