Norman Messenger
Katharina Orgaß (Übers.)
Gerald Jung (Übers.)

Das Land ManGlaubtEsKaum


32 Seiten, 23,5 x 30,5 cm, ab 5 Jahren
gebunden, mit Falt- und Klappseiten
ISBN 978-3-8369-5708-3
EUR (D) 20.00 | EUR (A) 20.60 | SFr 26.90

Lieferbar




Medienstimmen

»Wem die Realität zu langweilig ist, dem sei "Das Land ManGlaubtEsKaum" ans Herz gelegt. Messenger ist ein exzellenter Aquarellist und könnte alles zeichnen ... dazu protzt das sorgsam gelayoutete Buch, das tatsächlich wie botanische Florilegien des 18. und 19. Jh. daherkommt, mit Klappseiten und Überraschungsdetails. Gemeinsame Reisen durch diese schöne neue Welt ersetzen jeden Ausflug in den Botanischen Garten oder Zoo.«
Eselsohr

»Es ist eine zauberhafte, eine mysteriöse Welt, in die Norman Messenger seine Leser einlädt - mit prächtigen Illustrationen auf ausklappbaren Tafeln erklärt er seine Wunderwelt.«
Kunst & Material

»Begeistert verliert man sich in den zarten, detailreichen Farbstift-Kreide-Zeichnungen, an denen der Künstler mehrere Jahre gearbeitet hat. Die Insel hat die Fähigkeit, sich nach Lust und Laune Beine wachsen zu lassen. Zum Glück haben wir Norman Messengers Aufzeichnungen darüber, die zu betrachten und zu lesen wahrhaft Wonne bereiten. Denn man glaubt es kaum - wie zauberhaft schön dieses Buch ist!«
Lesart

»Ein grandioses Kunstwerk, das Kinder wie Erwachsene dazu anregen wird, ihre eigenen Traumreisen ins Land ManGlaubtEsKaum in Wort und Bild festzuhalten.«
Buch & Maus

»Von oben sieht die Insel ManGlaubtEsKaum wie ein Drache aus. Im Norden liegt das schuppige Spukgebirge, im Süden das Blumental mit seltsamen Gewächsen. Am Zaubersee leben Tiere wie Oktofrosch und Panzermolch. Schöne Fantasie-Reise.«
familie&co

»Am Fuße eines Bücherbergs lauschen Inselbewohner den wundersamsten Geschichten. Watvögel tragen Gummistiefel, weil sie nasse Füße nicht schätzen. Und am Ufer des Zaubersees necken Riesen-Drachenlibellen kuriose Doppelrahkühe. Eine zauberhafte Entführung in sagenhaften Bildern und Geschichten an einen Ort, den man nicht suchen, sondern nur finden kann. «
Deutschlandfunk, Die besten 7

»Dieses großformatige Feldbuch der Fantasie ist prall gefüllt mit kuriosen, bizarren und schönen Ideen, was es geben könnte, wenn man es nur glauben wollte.«
Bücher

Über das Buch

Am Fuße des Bücherbergs bauen die Inselbewohner ihre bunten Häuser. So können sie abends den Geschichten des Bergs lauschen. Wunderliche Watvögel tragen Gummistiefel, weil sie nasse Füße nicht schätzen. Und am Ufer des Zaubersees necken Riesen-Drachenlibellen zu gern die kuriosen Doppelrahmkühe. Dies und noch viel mehr bietet diese unglaubliche Insel und so wundert es nicht, dass sie von Zeit zu Zeit ihren Standort wechselt, um unauffindbar zu bleiben. Norman Messenger entführt uns in sagenhaften Bildern und detaillierten Reiseaufzeichnungen an diesen wunderbaren Ort, den man nicht suchen, sondern nur finden kann.

Autoren / Künstler

Norman Messenger, geboren und aufgewachsen in Liverpool, arbeitete zunächst als Artdirector in London, bevor er sich ab 1978 ganz auf das Illustrieren konzentrierte. Er hat sich nicht nur als Buchillustrator, sondern auch mit Illustrationen für Zeitschriften einen Namen gemacht. Messenger gehört zu den Gründungsmitgliedern der Association of Illustrators . Heute lebt er mit seiner Frau in Gloucestershire auf dem Land.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

4.09.19

30.1.2020: Kinostart "Romys Salon"

Die Verfilmung von Tamara Bos' Kinderbuch „Romys Salon“ startet am 30. Januar 2020 im Kino! In...

[mehr]

4.09.19

Ehren-Tüddelband für Heinrich Hannover

Am 12. September wird das „Ehren-Tüddelband“ an Heinrich Hannover, den Schöpfer von „Pferd...

[mehr]

22.08.19

Jugendbuchpreis FRIEDOLIN für "Tatort Eden 1919"

Der Jugendbuchpreis FRIEDOLIN 2019 der Stiftung Weltethos geht an den Roman „Tatort Eden 1919 der...

[mehr]

13.08.19

TV-Porträt über Anke Bär

Ein Blick in das Künstleratelier der Illustratorin und Kinderbuchautorin Anke Bär - in der...

[mehr]

26.07.19

Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Judith Burger

Judith Burger erhält den diesjährigen Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Ihr Kinderbuchdebüt...

[mehr]

5.07.19

James Krüss Preis für Frida Nilsson

Am 4. Juli wurde die schwedische Kinderbuchautorin Frida Nilsson in der Internationalen...

[mehr]

1.07.19

Raupe wird NABU-Naturbotschafterin

Ganz im Sinne des Bilderbuchkünstlers Eric Carle wird seine Raupe Nimmersatt nun...

[mehr]

25.06.19

90. Geburtstag von Eric Carle

Der Bilderbuchkünstler Eric Carle wird am 25. Juni 90 Jahre alt. Da auch Carle bekanntestes...

[mehr]

4.06.19

Verleihung James Krüss Preis

Die schwedische Autorin Frida Nilsson wird mit dem James Krüss Preis ausgezeichnet. Sie beherrscht...

[mehr]

21.03.19

Nominiert und ausgezeichnet: Silke Lambeck

Ein toller Start der Leipziger Buchmesse 2019 für die Kinderbuchautorin Silke Lambeck: Am...

[mehr]