Øyvind Torseter
Maike Dörries (Übers.)

Der siebente Bruder
oder Das Herz im Marmeladenglas

120 Seiten, 23,5 x 28 cm, ab 10 Jahren
gebunden, farbig illustriert
ISBN 978-3-8369-5900-1
EUR (D) 26.00 | EUR (A) 26.80 | SFr 33.40

Lieferbar




Medienstimmen

»Im Wechsel zwischen Panels und ganzseitigen Bildern entwickelt die Geschichte eine große Spannung und Kraft. «
Deutscher Jugendliteraturpreis 2018

»"Inhaltlich erfindungsreich, formal raffiniert und kompositorisch spannend, zündet Øyvind Torseter ein ästhetisches Feuerwerk -- für Kinder, für Erwachsene, für alle." Christoph Rieger, Die Zeit, Luchs 366«
Die Zeit

»Eine großartige Märchen-Inszenierung ohne (Ehr-)Furcht und Tadel.«
Christine Knödler, Süddeutsche Zeitung

»Mit seinem sequenziell erzählten "Bilderbuch" ist dem norwegischen Künstler eine ausgezeichnete Komposition geglückt, ein originäres Stück Kinderliteratur, das die Schwebe aus Epos und Komödie, Pathos und Ironie wunderbar meistert.«
1000 und 1 Buch

»Märchenhaftes, Unheimliches und eine wunderbare Rettung: ein Gesamtkunstwerk, unbedingt ans Herz gelegt.«
Eltern family

»Schräg-geniales Gesamtkunstwerk.«
Börsenblatt, LeseLotse Mai 2017

»Die Geschichte vom Troll ohne Herz wird bei Torseter zum satirisch-surrealen Trip, der an die kunstvollen Märchenparodien von Walter Moers denken lässt.«
Tobias Sedlmaier, Neue Zürcher Zeitung

»Ein virtuos gezeichnetes Märchen ... Gekonnt spielt Torseter mit den klassischen Versatzstücken aus Märchen und Mythologie und wendet sie mit trockenem Humor, umwerfenden Dialogen und einer originären Bildsprache in eine erfrischend zeitgenössische und heitere Außenseitergeschichte.«
taz

»Buchkunst, Lesefest, Augenweide!«
Katrin Rüger, Buchpalast

»Einfach zauberhaft … ein kleines Meisterwerk.«
Andreas Platthaus, faz.net

»Ein fantastischer, kunstvoll gezeichneter Comic voller Überraschungen.«
Deutschlandfunk, Die besten 7 Bücher für junge Leser

»Ein brillanter Zeichner.«
Ute Wegmann, Deutschlandfunk

»Märchenhaft anders … Ein kühnes Unternehmen, kühn gezeichnet.«
3sat Kulturzeit

»Schon rein ästhetisch ein großes Vergnügen. Was das Selbige noch steigert, ist der Kontrast von typischer Märchen- und salopper Umgangssprache.«
Eselsohr

»Beste Buchkunst.«
Hans ten Doornkaat, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

Über das Buch

Jungs und Mädels, Damen und Herren: Dies ist eine epische Geschichte von großem Wagemut in fernen und schwierigen Zeiten. Eine Geschichte von unmöglichen Entscheidungen, die größte Furchtlosigkeit erfordern. Die Geschichte eines jungen Mannes, der sein Leben riskiert, um seine Brüder zu befreien und sein Glück zu finden. Und ein bisschen ist es auch eine Geschichte vom Reiten, im Schlafsack schlafen, Auszüge machen und so was. Es spielen mit: Jede Menge Rindsviecher (das heißt: ein König und seine 7 Söhne), außerdem 7 Prinzessinnen, der Troll, das Pferd, ein Elefant, ein Wolf, ein Krake und einige Geister ... Eine Graphic Novel, ein Roadmovie, eine total verrückte Geschichte, ein Kunstwerk. Kurz - ein Buch, das überrascht!

Autoren / Künstler

Øyvind Torseter, geb. 1972 in Hamar, lebt in Oslo. Er hat am Kent Institute of Art and Design und an der Osloer Skolen for Grafisk Design studiert. Für sein umfangreiches künstlerisches Werk ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Bologna Ragazzi Award 2008. 2018 erhielt er den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Buch Der siebente Bruder.


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

19.05.20

Nominiert für den Korbinian 2020

Mit ihrem Jugedbuch "Weltverbessern für Anfänger" ist Stepha Quitterer für den Korbinian...

[mehr]

11.05.20

Sprachbildungsmaterial kostenlos für Kindergärten und Grundschulen

Für die sprachbildende Arbeit in Kindergärten, Grundschulen und in der Logopädie stellt der...

[mehr]

21.04.20

Kopfreise Mount Everst: Zoom-Quiz mit Maja Nielsen und Jochen Hemmleb

Am Samstag, den 25. April um 19.00 Uhr, veranstalten der Alpinhistoriker Jochen Hemmleb und die...

[mehr]

17.04.20

Dekopaket für Buchhandel

Endlich dürfen Buchhandlungen wieder öffnen! Für einen gelungenen Start nach der langen...

[mehr]

2.04.20

Erreichbarkeit während der Corona-Krise

Die Gesundheit steht in diesen Tagen an erster Stelle, daher respektieren wir die Entscheidungen...

[mehr]

2.04.20

Buch der Stunde

Die Wochenzeitung DIE ZEIT empfiehlt Stepha Quitterers Debütroman „Weltverbessern für Anfänger“...

[mehr]

13.03.20

Fünf Nominierungen für den Jugendliteraturpreis

Gleich fünf Titel des Gerstenberg Verlags sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020...

[mehr]

10.03.20

Leipziger Lesekompass & Luchs des Jahres

Das Bilderbuch "Hase hat Hunger" und das Kinderbuch "Ich bin Vincent und ich habe...

[mehr]

9.03.20

#leipzigtrost: Bücherlust statt Bücherfrust

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse veranstaltet der Gerstenberg Verlag in den sozialen Medien...

[mehr]

28.01.20

Leserunde mit Cornelia Franz

Zu ihrem Kinderbuch Wie ich Einstein das Leben rettete startet die Autorin Cornelia Franz eine...

[mehr]