Vitali Konstantinov

Es steht geschrieben
Von der Keilschrift zum Emoji

80 Seiten, 24,5 x 33 cm, ab 10 Jahren
gebunden, illustriert
ISBN 978-3-8369-5943-8
EUR (D) 25.00 | EUR (A) 25.70 | SFr 32.50

Lieferbar




Medienstimmen

»Mit dem Dreisprung "Sprechen - Zeichnen - Schreiben" starten die 72 prall gefüllten, überbordenden Seiten dieses außergewöhnlichen Comic-Sachbuchs. Es stürzt sich kopfüber hinein ins Abenteuer "Schrift" und alles, was die Welt seit 5.500 Jahren dazu notiert und artikuliert hat. Ein bizarres grafisches Buchwunder. Eine wahre Fundgrube, dieses Informations-Potpourri.«
Deutscher Jugendliteraturpreis/Nominierung, Jurybegründung

»Eine kulturhistorische Graphic Novel über die Bedeutung und die Entwicklung des Kulturgutes Schrift. Was zunächst ungewöhnlich klingt, wurde voller Leidenschaft umgesetzt. Wissenswertes und Kurioses wird so geschickt kombiniert und zeigt die Schrift in ihren unterschiedlichen Facetten!«
Buch des Monats, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

»Das vielleicht überraschendste Jugenbuch des Jahres ist zugleich ein hochnotwendiges Sammelsurium für eine Generation, die vorwiegens auf Tastatur und Touchscreen unterwegs ist.«
Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

»In den kurzen Texten erzählt Konstantinov stets Kulturgeschichte mit, und nebenbei erlaubt er sich noch Witze. Jede, wirklich jede Seite lädt zum Vertiefen ein. Cornelia Geißler, Berliner Zeitung«
Berliner Zeitung

»Die Graphic Novel nimmt mit auf eine höchst informative Reise, die zudem bestens unterhält.«
Leselotse, Börsenblatt

»Groß im Format, im Anspruch, in der Intensität: "Es steht geschrieben" ist ein großartiges Buch … Vitali Konstantinovs Wissen und seine Leidenschaft für die grafische Schönheit fremder Zeichen begeistern. «
Christine Knödler, Eltern family

»Überbordend gemacht … Der Autor bietet den Lesern eine ganz große Menge an Informationen an. Es macht einfach Spaß, immer wieder umzublättern. «
André Kagelmann, Deutschlandfunk, Die besten 7

»Ein echter Buchhandels-Titel, der auch Erwachsenen offenbart, wie reichhaltig und grundlegend das Zeichensystem von Literatur wie Alltagsinformationen ist.«
buchmarkt.de

»In den kurzen Texten erzählt Konstantinov stets Kulturgeschichte mit, und nebenbei erlaubt er sich noch Witze. Jede, wirklich jede Seite lädt zum Vertiefen ein. Cornelia Geißler, Berliner Zeitung «
Berliner Zeitung

Über das Buch

Ritzmuster auf Steinen, Muscheln und Knochen, Sandzeichnungen oder Botschaften auf Birkenrinde: Bereits unsere Vorfahren hatten das Bedürfnis, sich mit einfachen oder auch komplizierteren Zeichen mitzuteilen. Und wir tun es ihnen bis heute nach! Ob mit Griffel, Füllfeder oder Smartphone – überall auf der Welt senden wir uns täglich Tausende von Nachrichten und halten unsere Gedanken schriftlich fest. Doch wie ist es zu dieser Fülle von Schriftzeichen gekommen? Es steht geschrieben folgt im augenzwinkernden GraphicNovel-Stil der Entstehung von weit über 100 Schriften in aller Welt von den Anfängen bis in unser Computerzeitalter: von der Keilschrift über altägyptische Hieroglyphen bis hin zu Emojis und Kunstschriften wie Klingonisch.

Autoren / Künstler

Vitali Konstantinov, geb. 1963 bei Odessa in der UdSSR (Ukraine), studierte Architektur, Grafik, Malerei und Byzantinische Kunstgeschichte in Russland und Deutschland, wo er heute als freier Künstler, Illustrator, Comiczeichner und Autor lebt. Für seine Werke erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.

Mehr unter www.vitali-konstantinov.de


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

19.05.20

Nominiert für den Korbinian 2020

Mit ihrem Jugedbuch "Weltverbessern für Anfänger" ist Stepha Quitterer für den Korbinian...

[mehr]

11.05.20

Sprachbildungsmaterial kostenlos für Kindergärten und Grundschulen

Für die sprachbildende Arbeit in Kindergärten, Grundschulen und in der Logopädie stellt der...

[mehr]

21.04.20

Kopfreise Mount Everst: Zoom-Quiz mit Maja Nielsen und Jochen Hemmleb

Am Samstag, den 25. April um 19.00 Uhr, veranstalten der Alpinhistoriker Jochen Hemmleb und die...

[mehr]

17.04.20

Dekopaket für Buchhandel

Endlich dürfen Buchhandlungen wieder öffnen! Für einen gelungenen Start nach der langen...

[mehr]

2.04.20

Erreichbarkeit während der Corona-Krise

Die Gesundheit steht in diesen Tagen an erster Stelle, daher respektieren wir die Entscheidungen...

[mehr]

2.04.20

Buch der Stunde

Die Wochenzeitung DIE ZEIT empfiehlt Stepha Quitterers Debütroman „Weltverbessern für Anfänger“...

[mehr]

13.03.20

Fünf Nominierungen für den Jugendliteraturpreis

Gleich fünf Titel des Gerstenberg Verlags sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020...

[mehr]

10.03.20

Leipziger Lesekompass & Luchs des Jahres

Das Bilderbuch "Hase hat Hunger" und das Kinderbuch "Ich bin Vincent und ich habe...

[mehr]

9.03.20

#leipzigtrost: Bücherlust statt Bücherfrust

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse veranstaltet der Gerstenberg Verlag in den sozialen Medien...

[mehr]

28.01.20

Leserunde mit Cornelia Franz

Zu ihrem Kinderbuch Wie ich Einstein das Leben rettete startet die Autorin Cornelia Franz eine...

[mehr]