Margriet Ruurs
Nizar Ali Badr
Ulli und Herbert Günther (Übers.)
Falah Raheem (Übers.)

Ramas Flucht
Deutsch-arabische Ausgabe

48 Seiten, 19 x 24,5 cm, ab 5 Jahren
gebunden
ISBN 978-3-8369-5973-5
EUR (D) 12.95 | EUR (A) 13.40 | SFr 16.90

Lieferbar




Medienstimmen

»Das Besondere an "Ramas Flucht" sind die Illustrationen des syrischen Künstlers Nizar Ali Badr, dessen Steinbilder dem knappen Text eine besondere Authentizität und Emotionalität geben.«
Roswitha Budeus-Budde, Süddeutsche Zeitung

»"Ramas Flucht" ist ein bemerkenswertes, zweisprachiges Bilderbuch, das sich in seiner Ästhetik deutlich vom stetig wachsenden Angebot an Kinderund Jugendliteratur zum Thema Flucht abhebt. Der knappe Text berührt mit seiner unaufdringlichen, einfühlsamen Art ebenso tief wie die eindrucksvollen Bilder. «
Marlene Zöhrer, Amnesty Journal

»Ein wundervolles Bilderbuch - als Zeichen gegen die Schrecken des Krieges.«
Brigitte

»Der syrische Künstler Nizar Ali Badr legt Figuren aus Stein, die lebendiger wirken als so manche Illustration.«
Tanya Lieske, Deutschlandfunk

»Der Text von Ruurs ist von einer leisen Poesie, die die Bilder lebendig werden lässt.«
Bilderbuch des Monats, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

»Ein ebenso schönes wie wichtiges Buch.«
familie&co

»Wirklich erstaunlich, wie differenziert Steine Angst, Sorge, Leid, Hoffnung oder Freude zum Ausdruck bringen können.«
Verena Hoenig, Lesart

»Ich weiß gar nicht, was mich an diesem Buch mehr beeindruckt: Der einfühlsame, fast poetische Text, der mit ganz wenigen Worten ganz viel sagt - oder die ausdrucksstarken Bilder, die ihre ganz eigene Geschichte erzählen.«
Monika Hanewinkel, WDR KiRaKa

Über das Buch

Rama und ihr Bruder Sami spielten mit ihren Freunden, lachten, rannten über Sand und Steine, frei wie Vögel. Ihr Vater arbeitete auf dem Feld und der Großvater fing Fische. Doch das war früher. Dann kam der Krieg. Die Vögel hörten auf zu singen und die Menschen gingen fort aus dem Dorf. Wenige erst, dann immer mehr, ein ganzer Strom. Eines Tages ist es so weit: Ramas Familie schließt sich dem Strom der Flüchtenden an. Sie gehen, immer weiter und weiter, bis sie schließlich in ein Boot steigen, das sie übers Meer bringt. Der syrische Künstler Nizar Ali Badr bringt Steine zum Reden. Seine ausdrucksstarken und berührenden Steinbilder erzählen Geschichten von Flucht, Angst und großem Leid, aber auch von Menschlichkeit, Freude und Hoffnung.

Autoren / Künstler

Margriet Ruurs, geb. 1952 in den Niederlanden, lebt schon lange in Kanada. Sie schreibt Gedichte, Bilder-, Sach- und Schulbücher. Heute wohnt sie auf Saltspring Island, einer kleinen Insel im Pazifik, wo sie ein Bed & Breakfast für Buchliebhaber betreibt.


Nizar Ali Badr, geb. 1964 in Latakia/Syrien, lebt auch heute noch in der syrischen Hafenstadt. Er ist Künstler und  Bildhauer. Badr sammelt Steine in der näheren Umgebung, aus denen er im Atelier auf dem Dach seines Hauses eindrucksvolle Kunstwerke schafft.


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

19.05.20

Nominiert für den Korbinian 2020

Mit ihrem Jugedbuch "Weltverbessern für Anfänger" ist Stepha Quitterer für den Korbinian...

[mehr]

11.05.20

Sprachbildungsmaterial kostenlos für Kindergärten und Grundschulen

Für die sprachbildende Arbeit in Kindergärten, Grundschulen und in der Logopädie stellt der...

[mehr]

21.04.20

Kopfreise Mount Everst: Zoom-Quiz mit Maja Nielsen und Jochen Hemmleb

Am Samstag, den 25. April um 19.00 Uhr, veranstalten der Alpinhistoriker Jochen Hemmleb und die...

[mehr]

17.04.20

Dekopaket für Buchhandel

Endlich dürfen Buchhandlungen wieder öffnen! Für einen gelungenen Start nach der langen...

[mehr]

2.04.20

Erreichbarkeit während der Corona-Krise

Die Gesundheit steht in diesen Tagen an erster Stelle, daher respektieren wir die Entscheidungen...

[mehr]

2.04.20

Buch der Stunde

Die Wochenzeitung DIE ZEIT empfiehlt Stepha Quitterers Debütroman „Weltverbessern für Anfänger“...

[mehr]

13.03.20

Fünf Nominierungen für den Jugendliteraturpreis

Gleich fünf Titel des Gerstenberg Verlags sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020...

[mehr]

10.03.20

Leipziger Lesekompass & Luchs des Jahres

Das Bilderbuch "Hase hat Hunger" und das Kinderbuch "Ich bin Vincent und ich habe...

[mehr]

9.03.20

#leipzigtrost: Bücherlust statt Bücherfrust

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse veranstaltet der Gerstenberg Verlag in den sozialen Medien...

[mehr]

28.01.20

Leserunde mit Cornelia Franz

Zu ihrem Kinderbuch Wie ich Einstein das Leben rettete startet die Autorin Cornelia Franz eine...

[mehr]