Silke Lambeck
Barbara Jung (Illustr.)

Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich


184 Seiten, 16 x 21,5 cm, ab 8 Jahren
gebunden, illustriert
ISBN 978-3-8369-5625-3
EUR (D) 12.95 | EUR (A) 13.40 | SFr 16.90

Lieferbar




Medienstimmen

»Silke Lambeck erzählt en passant und sehr humorvoll viel vom heutigen Leben in der Großsstadt - und von so manchem Klischee jenseits von Rosa und Hellblau. Genau das macht diese Jungs-Geschichte auch für Mädchen spannend. «
Jana Kühn, BÜCHERmagazin

»Ein spannendes und extrem komisches Großstadtabenteuer.«
Geolino

»Silke Lambeck ist eine kluge Beobachterin, ihr ist ein spannender, witziger und warmherziger Großstadtroman gelungen, der mit Vorurteilen und Selbstironie virtuos und geschickt jongliert und den man mit großem Vergnügen liest.«
Der Tagesspiegel

»Beste, spannende und lustige Unterhaltung für Großstadtmenschen und Kleinstadtpflanzen. «
Stefanie Leo, buecherkinder.de

»Sehr warmherzig und dabei sehr humorvoll ... Ein tolles Familienbuch und ein Plädoyer für Kinder, dass sie echte Herausforderungen brauchen, sie wollen frei und wild sein und die Welt selbst erobern. «
Sonja Kessen, rbb

»Silke Lambeck erzählt eine unterhaltsame Geschichte über Freundschaft, in der sich viele verschiedene Großstadt-Typen tummeln. Wie sie das aus Mattis Perspektive erzählt, ist glaubwürdig und lustig.«
Agnes Sonntag, spiegel.de

»Seit "Emil und die Detektive" hat es vielleicht keinen so spannenden, aktuellen und drolligen Hauptstadtroman für Kinder mehr gegeben.«
C. Rauch'sche Buchhandlung

»Das ist tatsächlich eines der lustigsten Kinderbücher, das ich seit "Rico und Osckar" gelesen habe (...) Große Empfehlung für Kinder und Erwachsene von 10 bis 99!«
Judith Thierkopf, Buchhandlung "Die Insel"

»Ein Großstadtroman, ein Stadtabenteuer … Die Autorin ist schonungslos, aber haut nicht drauf und aus dem Mund des Ich-Erzählers Matti klingt das wundervoll absurd … Souverän fügt Silke Lambeck in einem spannenden Höhepunkt die Gegensätze einer Großstadt zusammen. «
Regina Voss, Deutschlandfunk Kultur

»Spannendes Stadtabenteuer. «
Eva-Christina Meier, taz

Über das Buch

»Otto hat gesagt, wir sind viel zu brav, und seitdem denke ich über das wilde Leben nach. Und ob er recht hat. Und was wir tun sollen, falls er recht hat. Denn falls ja, kann es nicht so bleiben.«
Matti und Otto kennen sich schon ihr ganzes Leben, minus drei Wochen. Sie wohnen da, wo andere Urlaub machen - mitten in Berlin. Sie gehen zum Yoga und spielen Klavier. Matti hat die Lachsucht und Otto kann nicht singen. Alles ganz normal, also. Zu normal?! Eines Tages sehen sie in der Schule Bruda Berlin auf You-Tube rappen und beschließen: Es muss sich was ändern! Fragt sich nur, wie ... Eine Großstadt-Kindergeschichte von heute, sie handelt von Freundschaft, komischen Lehrern und seltsamen Nachbarn, Immobilienhaien und gefährlichen Gangstern, von Müttern und Vätern - vom wilden Leben eben!

Autoren / Künstler

Silke Lambeck ist in Berlin aufgewachsen, hat Germanistik und Theaterwissenschaften studiert und wurde schließlich Journalistin. Seit zehn Jahren schreibt sie außerdem Bücher für Kinder und Erwachsene, zum Beispiel den von Presse und Lesern gleichermaßen geliebten Herr Röslein. Ihr Kinderroman Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert.  Silke Lambeck lebt mit ihrer Familie in Berlin, das immer noch ihre Lieblingsstadt ist.

.


Barbara Jung wurde 1968 in Karlsruhe geboren. Sie studierte an der Fachhochschule Mainz Kommunikationsdesign und arbeitet seit ihrem Abschluss als freiberufliche Illustratorin. Heute lebt sie in Frankfurt am Main und arbeitet für verschiedene Kinderbuchverlage. Sie mag am liebsten Geschichten mit schrägem Humor und ebensolchen Charakteren.

www.barbara-jung.de


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

23.03.21

Musikalische Lesung mit Anke Bär auf CD

In ihrem Kinderbuch „Kirschendiebe“ erzählt Anke Bär aus der Nachkriegszeit in einem Forsthaus....

[mehr]

18.03.21

Jugendliteraturpreis: dreifach nominiert!

Drei Titel aus dem Gerstenberg Verlag sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert:...

[mehr]

3.03.21

LUCHS-Preis im März für "Sehen"

Der LUCHS-Preis im Monat März geht an das ukrainische Künstlerpaar Romana Romanyschyn und Andrij...

[mehr]

8.02.21

Judith Burger im mdr-Gespräch

"In diesem Kinderbuch ist vieles spür- und hörbar: die Grillen zirpen, der trockene Wald...

[mehr]

2.02.21

ICMA-Award für "Pflanzen für Honigbienen"

Mit dem International Creative Media Award wurde der Gerstenberg-Band „Pflanzen für Honigbienen“ in...

[mehr]

19.01.21

Gewinner für den Ideenwettbewerb „Sprachbildung mit Wimmlingen“ stehen fest

Rotraut Susanne Berners Jahreszeiten-Wimmelbücher sind eine Fundgrube nicht nur für Familien,...

[mehr]

18.01.21

„Wölfe“ in der 3satKulturzeit

„Wölfe sind intelligente Tiere – ebenso verrufen wie faszinierend. Alles Wesentliche dazu steht in...

[mehr]

15.01.21

„Das ist mein Baum“ in der SZ

„Die großflächigen, von starker Mimik geprägten, empathischen und witzigen Bilder ziehen sofort in...

[mehr]

11.01.21

Vorab-Leserunde zu "Perfect Storm"

Kurz vor Erscheinen des Cyberthrillers „Perfect Storm“ startet auf Lovelybooks eine...

[mehr]

4.01.21

Kreativer Start ins neue Jahr

Wort-, bild- und ideenreich starten 10 Autor*innen und 13 Illustrator*innen des Gerstenberg Verlags...

[mehr]