Gideon Samson
Rolf Erdorf (Übers.)

doppeltot


224 Seiten, 14,5 x 22 cm, ab 14 Jahren
gebunden
ISBN 978-3-8369-5799-1
EUR (D) 14.95 | EUR (A) 15.40 | SFr 19.90

Lieferbar




Medienstimmen

»ein dramatischer und aufwühlender Roman, der unter die Haut geht«
literaturkurier

»Gideon Samson ist hier eine wirklich spannende, klug aufgebaute Geschichte mit überraschenden Wendungen und einer experimentellen Erzählweise gelungen.«
1000 und 1 Buch

»Ein höchst spannender Thriller vom witzigen Anfang bis zum erschütternden Schluss.«
Buch & Maus

»Gideon Samson ist stark darin, sich in seine Figuren hineinzuversetzen und ihre Gefühle wiederzugeben.«
Neue Zürcher Zeitung am Sonntag

»Eine atemberaubende Geschichte … phänomenal gut geschrieben.«
Deutschlandfunk, Die besten 7

»Die ungewöhnliche Geschichte mit Gänsehautpotenzial erzählt von Grenzüberschreitungen und lässt in seelische Abgründe blicken.«
Börsenblatt, Leselotse

Über das Buch

Rifka und Düveke sind beste Freundinnen - die beiden gegen den Rest. Rifka hat das Sagen in der Klasse und sie denkt sich ständig etwas Verrücktes aus. Eines Tages hat sie wieder eine ihrer genialen Ideen, die sie zum Lachen findet: Sie will an ihrer eigenen Beerdigung teilnehmen. Zunächst braucht sie ein Versteck, Kleidung, Essen und dann wird sie eine Entführung vortäuschen. Düveke wird ihr bei der Ausführung des Plans helfen. Doch die Sache läuft aus dem Ruder...

Literarisch überzeugend und mit ungeheurer Wucht erzählt Gideon Samson in doppeltot von Freundschaft, Liebe und Tod, von Manipulation, Grenzüberschreitungen und seelischen Abgründen. Dabei entfaltet sich eine schonungslose und immer wieder aufs Neue überraschende Geschichte, die dem Leser den Atem verschlägt.

Autoren / Künstler

Gideon Samson, geb. 1985 in Den Haag, veröffentlichte mit 22 Jahren sein erstes Buch. Er ist der jüngste Autor, der jemals mit dem Silbernen Griffel ausgezeichnet wurde. Inzwischen hat er ein beachtliches Oeuvre vorzuweisen, seine Bücher standen in Deutschland auf der Liste Die Besten 7 und in den Niederlanden wurde ihm für sein Buch "Zeb." der Goldene Griffel verliehen..

 


Rolf Erdorf, geboren 1956, studierte Germanistik und Niederländische Philologie. Für seine Übersetzungen aus dem Niederländischen erhielt er 2005 den Martinus Nijhoff Prijs, 2006 folgten erstmals der Deutsche Jugendliteraturpreis und der Gustav-Heinemann-Friedenspreis.

Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

23.03.21

Musikalische Lesung mit Anke Bär auf CD

In ihrem Kinderbuch „Kirschendiebe“ erzählt Anke Bär aus der Nachkriegszeit in einem Forsthaus....

[mehr]

18.03.21

Jugendliteraturpreis: dreifach nominiert!

Drei Titel aus dem Gerstenberg Verlag sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert:...

[mehr]

3.03.21

LUCHS-Preis im März für "Sehen"

Der LUCHS-Preis im Monat März geht an das ukrainische Künstlerpaar Romana Romanyschyn und Andrij...

[mehr]

8.02.21

Judith Burger im mdr-Gespräch

"In diesem Kinderbuch ist vieles spür- und hörbar: die Grillen zirpen, der trockene Wald...

[mehr]

2.02.21

ICMA-Award für "Pflanzen für Honigbienen"

Mit dem International Creative Media Award wurde der Gerstenberg-Band „Pflanzen für Honigbienen“ in...

[mehr]

19.01.21

Gewinner für den Ideenwettbewerb „Sprachbildung mit Wimmlingen“ stehen fest

Rotraut Susanne Berners Jahreszeiten-Wimmelbücher sind eine Fundgrube nicht nur für Familien,...

[mehr]

18.01.21

„Wölfe“ in der 3satKulturzeit

„Wölfe sind intelligente Tiere – ebenso verrufen wie faszinierend. Alles Wesentliche dazu steht in...

[mehr]

15.01.21

„Das ist mein Baum“ in der SZ

„Die großflächigen, von starker Mimik geprägten, empathischen und witzigen Bilder ziehen sofort in...

[mehr]

11.01.21

Vorab-Leserunde zu "Perfect Storm"

Kurz vor Erscheinen des Cyberthrillers „Perfect Storm“ startet auf Lovelybooks eine...

[mehr]

4.01.21

Kreativer Start ins neue Jahr

Wort-, bild- und ideenreich starten 10 Autor*innen und 13 Illustrator*innen des Gerstenberg Verlags...

[mehr]