Julie Völk

Guten Morgen, kleine Straßenbahn!


32 Seiten, 29 x 21,5 cm, ab 3 Jahren

ISBN 978-3-8369-5912-4
EUR (D) 14.95 | EUR (A) 15.40 | SFr 19.40

Lieferbar



   

Medienstimmen

»Die Zeichnungen sind spannend und spannungsreich zugleich ... Spannungsreich sind die wortlosen Szenen vor allem durch die Farbgebung ... Selten hat man die Dämmerung so wunderbar erhellend erlebt.«
Die schönsten Bücher 2017, Stiftung Buchkunst

»Immer wieder muss zurückgeblättert und von Neuem begonnen werden, denn immer wieder werden neue Requisiten und Figuren entdeckt, deren (oft nur minimale) Variation über die Doppelseiten hinweg zu liebenswerten Alltagsereignissen anwächst, die es wert sind, aus- und nacherzählt zu werden.«
Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2017

»Nur eine Reihe Figuren an einer Haltestelle und so viel Ansätze zu unterschiedlichen Geschichten … Julie Völk ist eine Meisterin der Nebenhandlungen. «
Franz Lettner, 1000 und 1 Buch

»Lange möchte macht auf jeder Doppelseite mit den filigranen Bleistiftillustrationen verweilen, faszinierend sind sie bis ins Detail … Die kleine Straßenbahn hat nostalgisches Flair und das Potenzial zu wohltuender Entschleunigung.«
Ruth Rousselange, Eselsohr

»Überall versteckt Julie Völk in ihren Zeichnungen Hinweise, die zu hundert Geschichten führen - fertig erzählen dürfen die Betrachter sie selbst. Hochkommunikativ!«
Börsenblatt

»So friedlich sich die Bahn durch die Stadt bewegt, so unzählig viele Geschichten haben die Fahrgäste, die Häuser und Gassen zu erzählen.«
Deutschlandfunk, Die besten 7 Bücher für junge Leser

Über das Buch

Früh am Morgen, wenn es auf den Straßen noch still ist, wenn die Sonne die schlafenden Häuser in goldenes Licht taucht und der Straßenkehrer das Trottoir fegt, erwacht der Straßenbahnfahrer. In Ruhe zieht er sich an und fährt mit seiner kleinen Bahn in den Tag hinein. Die Fischfrau steigt zu, der Junge mit dem kleinen Riesenrad und die Oma, die strickt und strickt. Wer hat welches Ziel? Durch welche Straßen, welche Stadtviertel führt der Weg? Einfach einsteigen und mitfahren! So friedlich sich die Bahn durch die Stadt bewegt, so unzählig viele Geschichten haben die Fahrgäste, die Häuser und Gassen zu erzählen.

Autoren / Künstler

Julie Völk, geb. 1985 in Wien, wuchs im ländlichen Niedersachsen auf. Sie studierte an der HAW in Hamburg Illustration. Ihr Debüt Das Löwenmädchen ist gleich mit dem Nachwuchspreis Serafina und dem Troisdorfer Bilderbuchpreis 2015 ausgezeichnet worden. Für ihr zweites Bilderbuch Guten Morgen, kleine Straßenbahn! erhält sie den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017. Die Künstlerin lebt mit ihrer Familie in Niederösterreich.

www.julievoelk.de


Bücher, die Sie auch interessieren könnten

NEWS

27.04.18

Judith Burger für Paul-Maar-Preis nominiert

Die Leipziger Autorin Judith Burger wurde von der Deutschen Akademie für Kinder- und...

[mehr]

26.04.18

Prix Chronos für Jens Sparschuh

Der Schriftsteller und Philosoph Jens Sparschuh hat am 26.4.2018 den Prix Chronos für sein...

[mehr]

23.04.18

Interview im Deutschlandfunk

Judith Burger (Gertrude grenzenlos) und Johannes Herwig (Bis die Sterne zittern) sprechen im...

[mehr]

22.03.18

Tipps zum Kochen von Dagmar von Cramm

Zu ihrem im Frühjahr erschienenen Kinderkochbuch "Die kleine Raupe Nimmersatt. Unser...

[mehr]

15.03.18

Messerekord: 6 Jugendliteraturpreis-Nominierungen

Großer Jubel beim Team des Hildesheimer Gerstenberg Verlags über sechs Nominierungen für den...

[mehr]

15.03.18

Zweifach Leipziger Lesekompass

Mit Martin Browns Sachbilderbuch „Tiere, die kein Schwein kennt und Frida Nilssons Kinderbuch „Siri...

[mehr]

21.02.18

"Gefährlich schön" im RBB Fernsehen

Buchhändler und Buchliebhaber Thomas Gralla präsentiert im RBB Fernsehen die aktuellen...

[mehr]

8.02.18

Kinderbuchmesse Bologna

Vom 26. bis zum 29. März 2018 präsentiert der Gerstenberg Verlag sein Programm auf der...

[mehr]

5.02.18

"Sternschnuppensommer" in der SZ

"Gideon Samson erzählt in ruhiger und einfühlsamer Weise. Mit einem sanften, augenzwinkernden...

[mehr]

1.02.18

Buchpremiere der „Kirschendiebe“

Anke Bär stellte ihr neues Kinderbuch „Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war“ am 25. Januar...

[mehr]