Pappmaschee-Raupe

Material

  • ein Wasserball pro Raupenglied (ca. 25cm Durchmesser, für den Raupenkopf größer)
  • Zeitungen
  • weißes Kopierpapier
  • Eric Carle-Papier (dünnes, weißes Papier ähnlich Butterbrotpapier, Carle verwendet Seidenpapier)
  • Tapetenkleister
  • grüne, gelbe und braune Farbe (am besten Acryl- oder Cromarfarbe)
  • Schweißdraht
  • Bohrmaschine
  • Seil

Bastelanleitung

Blasen Sie zunächst den Wasserball auf.

Dann zerreißen Sie nach der Pappmaschee-Methode Zeitungsstücke in kleine Stücke und schmieren den Wasserball mit Tapetenkleister ein.

Kleben Sie die Zeitungsstücke mit Tapetenkleister auf den Wasserball und lassen Sie das Papier Lage für Lage trocknen.
Je nach gewünschter Härte der Raupenglieder können Sie mehrere Lagen Zeitungspapier aufbringen (mindestens drei Lagen, sonst wird es zu dünn, und der Ball fällt ein).

Reißen Sie das Kopierpapier in Stücke, und bringen Sie mit Kleister ein bis zwei Papierlagen auf. Lassen Sie den Ball trocknen.
Danach können Sie nach zwei Varianten verfahren:

Variante A (Eric Carle-Technik):
Färben Sie das Eric Carle-Papier in verschiedenen Farben an. Nachdem das Papier getrocknet ist, können Sie es in Stücke zerreißen und wie zuvor mit Tapetenkleister auf die Kopierpapier-Schicht aufbringen aufbringen.

Variante B:
Reißen Sie das ungefärbte Eric Carle-Papier in Stücke und kleben es mit Tapetenkleister auf die Kopierpapier-Schicht. Nach dem Trocknungsprozess können Sie die Bälle mit den Farben anmalen (zum Anmalen eignen sich Pinsel, Schwämme, Hände).

Sind die Bälle fest geworden und getrocknet, werden sie an zwei Polen mit einem dicken Bohrer aufgebohrt.

Danach sticht man mit einem Schweißdraht (Schweißdraht mit einem Nadelöhr versehen) und dem Seil durch die beiden Löcher und fädelt die einzelnen Raupenteile auf.

Und so ist in der Eric Carle-Schule in Mainzweiler eine 27 Meter lange Riesenraupe entstanden.

> Download Bastelanleitung

Projektvorschlag: Stefanie Bach, Eric Carle-Schule, Mainzweiler/Saarland

© Gerstenberg Verlag GmbH & Co. KG, Hildesheim

NEWS

23.03.21

Musikalische Lesung mit Anke Bär auf CD

In ihrem Kinderbuch „Kirschendiebe“ erzählt Anke Bär aus der Nachkriegszeit in einem Forsthaus....

[mehr]

18.03.21

Jugendliteraturpreis: dreifach nominiert!

Drei Titel aus dem Gerstenberg Verlag sind für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert:...

[mehr]

3.03.21

LUCHS-Preis im März für "Sehen"

Der LUCHS-Preis im Monat März geht an das ukrainische Künstlerpaar Romana Romanyschyn und Andrij...

[mehr]

8.02.21

Judith Burger im mdr-Gespräch

"In diesem Kinderbuch ist vieles spür- und hörbar: die Grillen zirpen, der trockene Wald...

[mehr]

2.02.21

ICMA-Award für "Pflanzen für Honigbienen"

Mit dem International Creative Media Award wurde der Gerstenberg-Band „Pflanzen für Honigbienen“ in...

[mehr]

19.01.21

Gewinner für den Ideenwettbewerb „Sprachbildung mit Wimmlingen“ stehen fest

Rotraut Susanne Berners Jahreszeiten-Wimmelbücher sind eine Fundgrube nicht nur für Familien,...

[mehr]

18.01.21

„Wölfe“ in der 3satKulturzeit

„Wölfe sind intelligente Tiere – ebenso verrufen wie faszinierend. Alles Wesentliche dazu steht in...

[mehr]

15.01.21

„Das ist mein Baum“ in der SZ

„Die großflächigen, von starker Mimik geprägten, empathischen und witzigen Bilder ziehen sofort in...

[mehr]

11.01.21

Vorab-Leserunde zu "Perfect Storm"

Kurz vor Erscheinen des Cyberthrillers „Perfect Storm“ startet auf Lovelybooks eine...

[mehr]

4.01.21

Kreativer Start ins neue Jahr

Wort-, bild- und ideenreich starten 10 Autor*innen und 13 Illustrator*innen des Gerstenberg Verlags...

[mehr]